Architekturwettbewerb Stadt Freiburg

Architekturwettbewerb Stadt Freiburg

Im Rahmen eines Schulneubaus soll in Freiburg ein Gebäude im Passivhausstandard mit integrierter Nutzung als Bibliothek und Jugendtreff entstehen. Dabei legt die Stadt Freiburg als Auslober des Architekturwettbewerbs großen Wert auf die Wirtschaftlichkeit und Energieeffizient der eingereichten Wettbewerbsarbeiten.

rotermund.ingenieure unterstützen aktuell den Architekturwettbewerb und errechnen die Lebenszykluskosten und bewerten die Energiekonzepte der eingereichten Wettbewerbsarbeiten. Hierbei wird u.a. auf ein neues Berechnungstool zurückgegriffen. Der ILKR² ist in einem durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt geförderten Forschungsprojekt entstanden. Das Tool ist auf die Berechnung von Lebenszykluskosten, auch in frühen Stadien, spezialisiert.

Die Wirtschaftlichkeitsberechnungen der verschiedenen Wettbewerbsentwürfe sind Teil der Vorprüfung und sollen als Beurteilungskriterium in die Entscheidungsfindung des Preisgerichtes einfließen.

Die Staudinger-Gesamtschule im Stadtteil Haslach ist mit ca. 1.300 Schüler/innen eine der größten weiterführenden Schulen in der Stadt Freiburg. Das aktuelle Gebäude weist erhebliche Mängel in der Bausubstanz, beim Brandschutz und bei der Energieeffizienz auf.

Bildquelle: Stadt Freiburg

Ihr Kontakt/Ansprechpartner:

Prof. Uwe Rotermund

rotermund.ingenieure
Pfennigbreite 8
D-37671 Höxter/Weser

Tel.: +49 (5271) 697 999 8

uwe.rotermund@rotermundingenieure.de